Silberbesteckschmuck

& Hufnagelschmuck

 

Das bin ich

 
Nun, da ich mit der Geschichte meines Lebens nicht langweilen möchte, und dies kein Buch werden soll, werden wir uns mit der Kurzfassung begnügen.
...
Da war meine liebe Oma, die mir zu Lebzeiten ihr Silberbesteck vererbt hat –  leider ohne Tortenschaufel und Koffer. So kam es, dass das Besteck in einer Tupperschüssel landete und ständig auf Wanderschaft war – von einem Eck zum Anderen. Zum Essen wurde es nie benutzt, jedoch ab und an (also alle paar Jahre) brachte ich es zu Hochlanz und erfreute mich an den schönen filigranen Mustern auf dem Besteck.

Und dann kam der Tag.
Beim Polieren des Bestecks übernahm meine kreative Ader die Kontrolle. Als bekennende Schlamperliese kann es passieren, dass sich so allerlei Dinge unaufgeräumt auf meinem Tisch tummeln. Tja, nun lag vor mir das Besteck und Werkzeug aus vorangegangenen Handwerksarbeiten. Eine Zange, … eine Gabel, … eine Zange… und eine Gabel – wie dem auch war, bevor ich wusste was ich tat, war das erste Schmuckstück geboren.
Das Poliertuch gab dem Ganzen noch seinen Glanz, und stolz trug ich meinen ersten Anhänger zur Schau.

Mein Bekanntenkreis war sich ziemlich schnell einig, dass mir wohl furchtbar langweilig gewesen sein musste, doch es folgte ein weiteres Schmuckexemplar – und noch viele mehr. Bald kamen Anfragen den einen oder anderen Silberbesteck-Schmuck zu fertigen. Das alles begann 2005. 
Seit Juli 2013 habe ich meine Berufung zum Beruf gemacht und lasse meiner endlosen Fantasie freien Lauf. Herzlich willkommen auf meine Seite.